TIPS FÜR DEN EINSTIEGSCHÄRFSYSTEM

 

 

Die Wahl des Schärfsystems, mit dem Sie Ihre Drechselwerkzeuge von Beginn an konform schärfen können ist das Wichtigste nach dem Kauf der Drechselbank. Alle die schon in irgendeiner Weise mit Klingen oder schneidenden Werkzeugen zu tun gehabt haben, werden mir beipflichten.

Ein erfolgreiches Schneiden als Koch, Metzger, Schreiner oder in einem anderen Handwerk, wo schneidende Werkzeuge verwendet werden, ist nur möglich, wenn diese Werkeuge richtig geschärft sind.

Beim Drechseln ist es zwingend, dass Sie Ihre Drechselwerkzeuge von Beginn an, selber und jederzeit nachschärfen können.

Obschon immer wieder Kontroversen über Nass- und Trockenschärfen geführt werden, gibt es für mich nach wie vor nichts Besseres als das Nassschärfen.

Die feinste Körnung des Steins, auf einer Maschine, dessen Kunststein in einem Wasserbad mit nur 90 Umdrehungen pro Minute  dreht, lässt die Klinge rasiermesserscharf werden.

Das Tormeksystem aus Schweden welches seit über 40 Jahren permanent mit den neuesten Erkenntnissen ausgestattet wurde ist einzigartig unter diesen Systemen.

Viele Hersteller haben in der Vergangenheit versucht "Änliches" herzustellen. Bisher nach meinem Dafürhalten nicht gelungen.-

An dieser Stelle sei auch erwähnt, dass sich die Freizeit-Drechslerszene in den letzten Jahren sehr stark verändert hat. Die Anzahl von Anwendern, welche auf grossen Maschinen Grünholz und riesige Objekte drechseln, hat permanent zugenommen.

Die Industrie erkennt solche Trends selbstverständlich umgehend und reagiert mit Neuheiten blitzschnell.

Zur Herstellung von grossen Objekten, benötigen wir grosse Maschinen, grosse Spannfutter und grosse Werkzeuge. Diese Erkenntnisse wurde von vielen Herstellern sofort in der Produktion von neuen, grösseren, Maschinen und Werkzeugen umgesetzt.

Bei 25mm Schalenröhren, 38mm Meisseln und schweren Ausdrehstählen lässt sich über die Effizienz des Schärfvorgangs mit einem Nass-Schärfsystem diskutieren.

Bei solchen, grossen Drechselstählen, ist das Schärfen auf einem Nass-Schärfsystem mit langsamer Umdrehzahl tatsächlich mit einem grösseren Zeitaufwand verbunden. Das war in früheren Jahren nicht so, da mit wesentlich kleineren Stählen gearbeitet und relativ wenig Grünholz verarbeitet wurde.

Bei der Bearbeitung von Grünholz, ist die Beanspruchung der Klinge wesentlich grösser als bei getrocknetem Holz. Deshalb verkürzt sich auch die Standzeit der Werkzeuge.

Auch hier war hat die Industrie aus andern Anwendungsbereichen, Technologien übernommen. So zum Beispiel die Herstellung von Cryo und Powder Metallurg Drechselstählen.

Auch solche Stähle stellen höhere Ansprüche an das zu verwendende Schärfsystem.

Auf dem Tormeksystem kennt man seit Jahren den Blank Stone. (Silikonstein)

Beeinflusst wird die Standzeit durch feine Sandkörner, Mineralien, welche in den Rindenteilen versteckt sein können. Ebenso durch vorhandene Gerbsäure und anderen Einflüssen.

Seit einiger Zeit steht uns ein System mit einer Umdrehzahl von 1400 RPM und einer CBN/Diamantschleif-Scheibe zur Verfügung, auf welcher auch grosse Drechselstähle effizient geschärft werden können.

Lassen Sie sich vor dem Kauf über den Einsatzbereich und die Effizienz der beiden Systeme in unserem Atelier beraten.

Tormek T8 Nass-Schleifsystem                                       Optigrind HAGER mit Edelkorund oder CBN Scheibe

Auf beiden Systemen können die Einstell-Lehren von Tormek verwendet werden.